Previous Page  20 / 32 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 20 / 32 Next Page
Page Background

KULTURELLES HARBURG

5 Jahre Fischhalle Harburg

Im Mai 2022 wird der 5. Geburtstag des beliebten mariti-

men Veranstaltungszentrums amWasser gefeiert. Hier am

Kanalplatz wurden und werden Dutzende Open Air und

Indoor Konzerte, Lesungen und andere Veranstaltungen

durchgeführt. Im Sommer 21 wurde eine neue, schwim-

mende Bühne eingeweiht.

Für das Jahr 2022 haben sich Fischhallenbetreiber Wer-

ner Pfeifer und das Bistro unter Leitung von Lavinia Na-

gel einiges vorgenommen: Im Januar beginnt eine neue

Veranstaltungsserie „Ankerherz meets Fischhalle!“. Der

Ankerherz Verlag wird dort Lesungen veranstalten, mit

Live-Gästen und Musik. Das erste Thema am 8. Januar

heißt „Sturm“. Im Februar gibt es ein Wiedersehen mit

dem Improtheater „Luv und Lee“. Im April kommen die

schottische Sängerin der „Chieftains“, Alyth McCormack,

sowie der deutsche Liedermacher-Papst Manfred Mau-

rennbrecher in die Fischhalle. Auch immer mehr interna-

tionale Künstler wie z.B. Ken Stringfellow von REM schät-

zen die besondere Atmosphäre. Eingeplant sind auch ein

Ostermarkt, Lesungen, open stages und alle zwei Wochen

das beliebte Musikquiz mit Lutz Mühlhaus. Dazu gibt es

köstliche selbstgemachte Leckereien und Kuchen sowie

einen Mittagstisch aus dem Bistro.

Sobald es geht, soll es auch wieder die beliebten Open

Stages geben. Außerdem sind zahlreiche neue Ausstel-

lungen geplant: Im Januar wird NDR Info Kulturredakteur

Ocke Bandixen seine Portraitzeichnungen ausstellen. Da-

nach folgt der Harburger Künstler Ralf Schwinge. „Unser

Konzept ist es regionale Künstler, mit nationalen und

auch internationalen Acts auf unsere kleine Bühne zu

bringen“, so Werner Pfeifer, der nebenbei mit seiner Band

„Die Hafenbande“ Harburger Hafenlieder, Folk und Chan-

sons präsentiert. Die Bühne steht zwischen Meerjung-

frauen, Rettungsringen und Tauwerk. Für viele Künstler

ist die Halle eine ganz „besondere Perle“, ein schon fast

magischer Ort. Groß gefeiert wird definitiv am 7. und 8.

Mai. Dann gibt es eine große Geburtstagssause mit vielen

musikalischen Überraschungen und einer fetten Party!

Das Kulturcafé Komm du in Hamburgs Süden

Hier vereinen sich die Frische der Küche mit dem Feu-

er der Künstler und einem Hauch von Nostalgie. Das

Komm du in Harburg ist vor allem eines: Ein Ort für

Kunst und Künstler. Ob Live

Musik, Literatur, Theater

oder Tanz, aber auch Panto-

mime oder Puppentheater

– hier haben sie ihren Platz.

Nicht zu vergessen die Ma-

ler, Fotografen und Objekt-

künstler – ihnen gehören

dieWände des Cafés für regelmäßig

wechselnde Ausstellungen. Britta de

Buhr gibt mit ihrem Kulturcafé der

Kunst eine Bühne und Raum. Mit

der eigenen Erfahrung als Künst-

lerin und Eindrücken aus einigen

Jahren Leben in der Kulturmetropo-

le London im Gepäck, hat sie sich bewusst für den

rauen und ungemein liebenswerten Stadtteil Harburg

entschieden. Für Künstler und Kulturfreunde, für hung-

rige und durstige Gäste gibt es im Komm du exzel-

lente Kaffeespezialitäten. Darüber hinaus präsentiert

unser Chefkoch Achim de Buhr unter der Woche einen

täglich

wechselnden

Mittagstisch - warme

Speisen, Salate und

viele Leckereien sind

auch während der Ver-

anstaltungen im Ange-

bot. Achim hat in vielen

renommierten Häusern

gearbeitet und bereitet Speisen

sowohl für den gehobenen Bereich

als auch für die ländliche Küche zu.

Brittas hausgemachte Kuchen und

Torten sind inzwischen legendär

– da muss Achim natürlich auch

noch seine Backkünste hinzufü-

gen. Lange Rede kurzer Sinn, kommen Sie einfach ins

Komm du und überzeugen sich, wie viele andere, von

uns. Bis bald Ihr Team vom Komm du