Previous Page  16 / 40 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 16 / 40 Next Page
Page Background

ARCHÄOLOGISCHES MUSEUM HAMBURG

Das Archäologische Museum Hamburg zeigt seit

dem 31. Oktober die neue Sonderausstellung „hot

stuff – Archäologie des Alltags“, die bis zum 26.

April nächsten Jahres interessante Einblicke in

den Wandel der Zeit gewährt.

Der Walkman, der Ghettoblaster oder der iPod wa-

ren jeweils stilprägend für ihre Zeit. Insbesondere

technische Geräte waren Ausdruck des Lifestyles

und der Abgrenzung zu den älteren Generationen.

Aber auch der Overhead-Projektor, das Telefax-

Gerät oder die Floppy-Disk waren technische

Neuerungen, die die

Welt verändert haben.

Heute sind diese Din-

ge aus dem Alltag ver-

schwunden. Der immer

schneller voranschrei-

tende

technologische

Fortschritt lässt diese

Objekte wie Relikte aus

der „Steinzeit“ anmu-

ten. In der Ausstellung

begegnen die Besucher

diesem „hot stuff“ nun noch einmal wieder. Dingen,

die noch vor gar nicht langer Zeit ein „Must-have“

waren und heute von Kindern und Jugendlichen un-

gläubig bestaunt werden: „Ihr hattet kein Internet,

kein Wikipedia, keine Handys?“ Aus heutiger Sicht

unvorstellbar und doch noch gar nicht lange her.

Gemeinsam können Eltern, Großeltern und Kinder

auf eine emotionale Entdeckungsreise gehen, den

technologischen Fortschritt nachvollziehen und mit

eigenen Erlebnissen verknüpfen. Im Rahmen der

Sonderausstellung hat das Museum ein vielfältiges

Veranstaltungsprogramm zusammengestellt: Bei

Führungen durch die Ausstellung, aber auch bei

Workshops und Vorträgen erfahren die Besucher

viel über die Dinge, die noch vor wenigen Jahrzehn-

ten zum Alltag gehörten.

Das Museum präsentiert seit über 120 Jahren aber

auch eine archäologische Erlebniswelt für Entde-

ckernaturen, die kleinen und großen Besuchern

einen lebendigen und faszinierenden Einblick in die

Vor- und Frühgeschichte Norddeutschlands bietet.

Auf einer Ausstellungsfläche von über 1.300 qm er-

öffnet sich eine spannende Reise durch die Zeiten:

Woher kommen wir? Wohin entwickeln wir uns?

Diesen Fragen kann man im Museum nachgehen.

Die Besucher können dabei selbst aktiv werden

und durch Anfassen und Ausprobieren die Kultur-

geschichte der Menschen erforschen. Hier darf an

Knöpfen gedreht, Hebel umgelegt und durch Türspi-

one geschaut werden. Im Foyer am Museumsplatz

können die Besucher in der Helms-Lounge ihren

Museumsbesuch bei einem Kaffee oder einem Glas

Wein und einem kleinen Imbiss ausklingen lassen.

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10-17 Uhr.

Sonderausstellung: Museumsplatz 2. Archäologie:

Archäologisches Museum Hamburg, Harburger

Rathausplatz 5, Tel. 42871-2497.

www.amh.de

Archäologisches Museum – Ausstellungen

für Entdeckernaturen